OrangeMe: Länder der Zone 3 nicht mehr inbegriffen

Das Abo OrangeMe erlaubt, wenn man die Variante mit „unlimitiert Sprechen“ wählt, 3000 Inklusive-Gesprächsminuten auch ins nahe Ausland, und zwar bislang in die Zonen 1 bis 3. Nun hat Orange klammheimlich per Mitte März die Zone 3 aus den Inklusiv-Anrufen rausgenommen. Die Zone 3 umfasst unter anderem die Länder der Balkan-Region. Vermutlich kam dieses Angebot zu gut an. Ein Betroffener berichtet , dass Orange jene Kunden kontaktiert hat, die häufig in den Balkan telefonieren. Orange hat ihnen mitgeteilt,  dass die Anrufe in diese Zone nicht mehr in diesem Ausmass kostenlos möglich seien. Die Nachfrage bei Orange hat ergeben, dass eine kleine Gruppe dieses Angebot sehr intensiv genutzt hat und andere Kunden diese Gruppe „quersubventionieren“ mussten. Deshalb hat man beschlossen, dass bisherige Kunden zwar noch kostenlos in die Zone 3 anrufen können, aber nur bis 120 Minuten pro Monat und nicht wie ursprünglich versprochen bis 3000 Minuten. Neukunden erhalten gar keine Gratisanrufe in die Zone 3 mehr.

Und wir lernen: Um Kunden anzulocken, werden grosszügig Gratisminuten versprochen. Werden sie dann beansprucht, streicht man sie umgehend wieder.

Da es sich um eine einseitige Vertragsänderung von Orange handelt, können die Kunden immerhin vorzeitig aus dem Vertrag aussteigen, falls diese Änderung für sie nicht akzeptabel ist.