Prepaid-Angebote: Grosse Unterschiede bei der Surfgeschwindigkeit

Wer sein Handy wenig nutzt, fährt mit Prepaid in den meisten Fällen günstiger. Trotzdem entscheiden sich viele Nutzer für ein Abo. Grund: Lange Zeit waren die Möglichkeiten eingeschränkt, mobiles Internet bei Prepaid-Angeboten zu nutzen. Oft wurde die Surfgeschwindigkeit massiv gedrosselt. Inzwischen hat bei vielen Anbietern ein Umdenken eingesetzt. Ortel Mobile, eine Tochter von Sunrise, teilte kürzlich mit: „Wir schaffen die vor allem im Prepaid-Bereich übliche Drosselung der Surfgeschwindigkeit ab.“ Das bedeutet, dass die Nutzer die höchst verfügbare Geschwindigkeit erhalten, ja nach Netz bis maximal 100 oder 150 Mbit pro Sekunde.
Ortel ist jedoch nicht die einzige Anbieterin die Prepaid-Kunden volle Geschwindigkeit bietet: Dies gilt auch für Orange Me Prepay und Coop Mobile.

Ich habe versucht herauszufinden, wo bei den anderen Anbietern die Höchstgrenze liegt. Dabei behilflich war mir unter anderem www.dschungelkompass.ch.

Bei den anderen Anbietern wird wie folgt gedrosselt:
ok.- Mobile: 42 Mbit/s (Orange-Netz)
Triotel: 42 Mbit/s (Orange-Netz)
Lebara: 21 Mbit/s (Sunrise-Netz)
Aldi Mobile: 21 Mbit/s (Sunrise-Netz)
Yallo: 7.2 Mbit/s (Sunrise-Netz)
Talktalk: 7.2 Mbit/s (Sunrise-Netz)
Swisscom Natel Easy: 7.2 Mbit/s (einzelne Datenpakete bis 21 Mbit/s)
MBudget Mobile: 7.2 Mbit/s (Swisscom)
Sunrise Free: 256 Kb/s, mit Option „Surf“ maximale Geschwindigkeit

Sunrise sagte übrigens auf Anfrage noch, man plane gelegentlich auch für Yallo und Lebara die Beschränkung aufzuheben.

Nicht vergessen: Die Höchstgeschwindigkeiten werden in der Praxis kaum je erreicht, sei es weil das Gerät mit den Geschwindigkeiten nicht zurecht kommt, die Abdeckung nicht vorhanden ist oder weil zu viele Leute das Netz gleichzeitig nutzen. Doch es macht sehr wohl einen Unterschied, ob ich auf 256 kb/s gedrosselt werde oder ob ich wenigstens die schnellst verfügbare Geschwindigkeit erhalte.

 

Advertisements

8 Gedanken zu “Prepaid-Angebote: Grosse Unterschiede bei der Surfgeschwindigkeit

  1. Guckt euch diese Seite doch mal an: http://salt.ch/

  2. Was heisst bei Sunrise Free mit Option “Surf” maximale Geschwindigkeit? Bis vor kurzem bedeutete maximale Geschwindigkeit 7.2 MBit/s. Jetzt wurde diese Limite wohl aufgehoben. Konkrete Zahlen wären aussagekräftiger.

    • Konkrete Zahlen sind schwierig, da es ja auf viele Faktoren an kommt. Rein theoretisch wären Geschwindigkeiten bis 100 Mbit/s möglich. In der Praxis jedoch nicht.

      • Die durch LTE definierte maximale Geschwindigkeit kann man in der Literatur nachlesen. Das die Anzahl verbundener Teilnehmer pro Antenne die Geschwindigkeit weiter reduzieren ist auch dokumentiert. Allerdings war bei Sunrise Free Option Surf bis vor kurzem die Geschwindigkeit auf 7.2 MBit/s gedrosselt. Deklariert wurde jedoch „mit Option Surf maximale Geschwindigkeit“. Das verleitet aus meiner Sicht zur Fehlinterpretation. Man könnte meinen, dass es keine Drosselung gab.
        Mir ist immer noch nicht klar wie hoch die maximale Geschwindigkeit bei Sunrise Free mit Option Surf heute ist. 100 MBit/s oder doch gedrosselt?

  3. Genauso interessant wie die Drosselung wäre welche Netzgeneration (GSM/UMTS/LTE) zur Verfügung steht. LTE hat eine merklich bessere Übertragungsqualität, was eine fast störungsfreien VOIP-Telefonie ermöglicht.

  4. Lebara hat aktuell eine Drosselung bei 7.2 MBit/s; ok.-mobile wird bei unglaublich wenigen 1.5 MBit/s gedrosselt; M-Budget (Abo & PrePaid; Swisscom) sowie ok.-mobile (Orange) sind für 4G gesperrt.

    • Auf welche Quelle beziehst Du Dich da? Die von mir vermerkten Angaben stammen von den Netz-Anbietern.

      • Habe PrePaid SIM-Karten von den Anbietern Lebara, ok.-mobile (ist ja TalkEasy aber von Valora vertrieben), Swisscom (NATEL easy smart), CoopMobile (PrePaid), Orange Me PrePay. Alle ausführlichst ausprobiert in den Kantonen ZH, TG, SG und GR. Sunrise drosselt auf modernen Node-B (3G) sogar zeitweise auf knapp 2 MBit/s herunter, Orange hingegen hat die Kapazität massiv ausgebaut, v.a. wo sie LTE aufschalten wird auf das neuste UMTS-Release aufgespielt (glaube 3GPP Release 9); Swisscom hat momentan SCHWEIZWEIT ein massives Problem wegen der Frequenzumstellung auf 1800 MHz stufen sie serienweise auf EDGE herunter (auch bei Abo-Kunden); dürfte aber bis Mitte Sept. gelöst sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s