Weko untersagt Zusammenschluss von Orange und Sunrise

Ich muss sagen, damit hätte ich nicht gerechnet, aber ich finde es gut und mutig von der Weko. Sie hat die richtigen Schlüsse gezogen. So schreibt die Weko zur geplanten Fusion: „Dies hätte zur Folge, dass das fusionierte Unternehmen und Swisscom sich nicht mehr wirksam konkurrenzieren würden: für beide Unternehmen wäre es vorteilhafter, ein relativ hohes Preisniveau beizubehalten als die Position des Konkurrenten anzugreifen, um Marktanteile zu gewinnen.“ Und weiter: „Zwar würde durch den Zusammenschluss ein gegenüber Swisscom grösseres Unternehmen entstehen, aber gleichzeitig würde eine Situation geschaffen, in welcher für keines der beiden Unternehmen mehr ausreichende Anreize für Wettbewerb bestünden. Da ausserdem nach dem Zusammenschluss der Markteintritt eines weiteren Mobilfunkunternehmens mit eigenem Netz von der Weko als sehr unwahrscheinlich beurteilt wird, hätte es in der Schweiz nur noch zwei flächendeckende Netzbetreiber gegeben.“

Orange und Sunrise dagegen zeigen sich enttäuscht und behaupten, der Zusammenschluss wäre 2den Schweizer Konsumentinnen und Konsumenten zu Gute gekommen“. France Telecom und TDC wollen nun die verschiedenen Optionen für die nächsten Schritte prüfen. Eine Möglichkeit wäre, den Weko-Entscheid bis ans Bundesgericht weiterziehen. Möglich ist auch, dass Orange sich wie angedroht aus der Schweiz zurückzieht.

Ich hoffe jedenfalls, dass uns Sunrise erhalten bleibt, denn Sunrise ist das einzige Unternehmen, dass mit vorteilhaften Preisen auf die Konkurrenz etwas Druck aufsetzt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s